After Eight Macarons


Hier das zweite Rezept von Macarons. Dieses mal ist das Grundrezept ein bischen abgeändert damit der geschmack von Schokolade richtig heraus sticht. Die Füllung schmeckt nach pfefferminze und ist die perfekte Ergänzung zur schokolade. Diese Kombinaton kennt man aus den After Eight «Pralinen».

GRUNDMASSE

Die Grundmasse bleibt bei fast allen Macarons die gleiche. Die einzige Abweichung ist die Farbe, die ihr mit Lebensmittelfarben gegeben wird.

150g

gemahlen Geschälte Mandeln

90g

Puder

25g

Kakaopulver

75g

Eiweiss (2-3 stück)

50g

Zucker

etwas Butter für die Backmatte

ZUBEREITUNG

Für die Grundmasse die Mandeln sieben (grössere Rückstände für einen

Kuchen verwenden). 40 g feinste Mandeln mit dem Puderzucker und dem Kakaopulver

mischen. Eiweiss schaumig schlagen. Zucker dazurieseln lassen, ca. 5

Minuten weiterschlagen, bis die Masse fest ist und glänzt. Zitronensaft

und Lebensmittelfarbe mischen. Mandel-Zucker Kakao-Mischung und Lebensmittelfarbe

dazugeben. Mit dem Gummischaber unterrühren. Die Masse

soll sehr dickflüssig sein. In einen Einwegspritzsack füllen.

Butter schmelzen. Macaron-Backmatte sparsam mit flüssiger Butter bestreichen.

Auf ein Ofengitter legen. Ca. 1 cm der Spritzsackspitze wegschneiden.

Die Masse portionenweise auf die auf der Matte markierten

Kreise dressieren. Gitter mehrmals auf die Unterlage klopfen.

Macarons bei Raumtemperatur je nach Luftfeuchtigkeit 30 – 120 Minuten

antrocknen lassen. Wenn man mit dem Finger darüberfahren kann,

ohne kleben zu bleiben, ist der Trocknungsprozess abgeschlossen.

Backofen auf 135 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Gitter mit der

Matte auf der untersten Rille in den Ofen schieben. Macarons 10 – 12 Minuten

backen. Herausnehmen. Von der Matte lösen, auf einem Kuchengitter

auskühlen lassen.

TIPPS

Damit alle Macarons gleich gross werden sollte man auf die Rückseite (wegen des Abfärbens) des Backpapieres mit einer Schablone gleich grosse Kreise zeichnen. Diese Kreise dann nicht ganz füllen, das Blech sollte man dann auf einen Untergrund klopfen damit die Masse gleichmässig in die Kreis verläuft. Es gibt auch schon vorgefertigte Macaron-Backmatten.

Das Eiweiss wirklich nur schaumig und nicht steif schlagen, sonst wird die masse zu fest und sie verläuft nicht mehr, zu dünn sollte es natürlich aber auch nicht sein. Hier muss der richtige Punkt gefunden werden.

Das Eiweiss steif zu schlagen kann aber auch einen lustigen Effekt haben, so kann man höhere Macarons erstellen, Formen formen oder mit einem speziellen Spritztütenaufsatz die Kreise spritzen und das Muster bleibt.

Anstatt das die gemahlenen Mandeln nochmals sieben kann man direkt 40g Mandelmehl benutzen. (findet man in Reformhäuser)

FÜLLUNG

120 G

weiche Butter

90 G

Puderzucker

2TL

Pfefferminzsirup

fein gehackte Pfefferminzblätter

grüne Lebensmittelfarbe

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten für die Füllung mit dem Handrührger.t 5 Minuten hell und luftig rühren. Pfefferminzblätter und Sirup darunter ziehen. In einen Einwegspritzsack füllen und kühl stellen.

Füllung aus dem Kühlschrank nehmen und einige Minuten weich werden lassen. Spritzsackspitze wegschneiden. Die Hälfte der Macarons wenden (Bödeli). Je etwas Füllung auf die Bödeli dressieren. Deckel darauflegen und vorsichtig leicht andrücken. Im Kühlschrank aufbewahren. Innert 1 bis 2 Tagen geniessen.

TIPPS

Gebe die Masse am besten direkt in die Spritztüte mit welcher Du die Macarons füllen möchtest, so hat man weniger Verlust und ist einiges praktischer.

Auch hier kann man mit einem speziellen

Spritztütenaufsatz coole Effekte erzeugen.

Über die «Deckeli» Schokolade in feinen Streifen darüber geben. Das verstärkt den Schokoladen Geschmack.

PDF

HIER

#macaron #Pfefferminze #Chocolate #Schokolade #Aftereight #hellgrün #Braun #PfefferminzeFüllung #Happyssweets #TanjaZogg #Happysweetsch #Happysweetsde